Sommer, Sonne, Sonnenschein – Eingeschlossen im Auto

“Ich komme sofort wieder” – der Leitspruch derjenigen, die ihre Kinder, Hunde oder Angehörigen bei sommerlichen Temperaturen alleine im Auto zurück lassen. Das dies nicht ohne gesundheitlichen Folgen ausgehen kann, sollte dabei jedem bewusst sein!

Aber wie fühlt es sich an, bei 35°C in der prallen Sonne in einem Auto zu sitzen?
Diese Erfahrung lies sich Christian Vogelbein von “Northeim Jetzt” nicht nehmen. Unter der Aufsicht von Notärztin Susanne Döppner und Zugführer Daniel Kühle starteten sie den Selbstversuch auf dem Gelände des Helios Klinikum Northeim.

Nach gut 25 Minuten war Versuchsende! Durch einen Trupp wurde eine Seitenscheibe eingeschlagen um eine “Rettung” der Eingeschlossenen durchzuführen!

Sichtlich erleichtert und schweißgebadet stiegen die drei “kreislaufstabil” aus dem PKW aus.
Wie es ihnen ergangen ist und welche gesundheitlichen Risiken diese Notlage birgt, sehen sie in einem Video und in Textform bei Northeim Jetzt.

–> Zum Video und Artikel: https://goo.gl/QWsxmG

 

+ + + Wichtig + + +
Sollten Sie den Eindruck haben, das eine hilflose Person bei solch einem Wetter in einem verschlossenen PKW sitzt und womöglich schon bewusstlos ist, informieren Sie umgehend Feuerwehr und Rettungsdienst unter der Notrufnummer 112!

 

Danken möchten wir auf diesem Wege auch Helios Klinikgeschäftsführer Marko Schwartz, der allen Beteiligten kalte Getränke und Eis bereitstellte!

________________________________
Fotos: Ruwen Lüdecke (Feuerwehr Northeim)

1 3 4 5 6 7 34