B3 Sudheim->Nörten-Hardenberg – Verkehrsunfall eingekl. Person

Datum: 10. Januar 2018 
Alarmzeit: 23:02 Uhr 
Art: Nbl. Hilfe SoKFZ FTZ RW 
Fahrzeuge: RW 


Einsatzbericht:

Am 10.01.2018 gegen 23:00 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 3 ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Personen und 14.000 € Schaden. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden.
Ein 23-jähriger Mann aus dem Raum Nörten-Hardenberg befuhr mit seinem  Personenwagen BMW die Bundesstraße. Zwischen Sudheim und Nörten-Hardenberg, hinter dem ehemaligen Elveser Parkplatz, geriet das Fahrzeug aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn und prallte dort frontal gegen einen Straßenbaum. Da der Fahrer zu dieser Zeit nicht aus sein Fahrzeug heraus kam und dieses qualmte, wurde die Feuerwehr Nörten-Hardenberg Mitte, der Rüstwagen der Feuerwehrtechnischen Zentrale Northeim und der Notarzt mit dem Rettungsdienst alarmiert.

Ein Autofahrer der kurze Zeit später an der Unfallstelle vorbei kam, hielt an um zu helfen. Mit Unterstützung des Ersthelfers gelang es dem Fahrer aus dem Fahrzeug zu holen. Als die Einsatzkräfte vor Ort eingetroffen waren, war die Person schon aus seinem Fahrzeug und der Notarzt und der Rettungsdienst kümmerten sich um die verletzte Person. Dieser wurde später mit dem Rettungswagen in die UNI-Klinik nach Göttingen gebracht.

Vom Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug von Nörten-Hardenberg Mitte, wurde ein C-Rohr zum Brandschutz bereitgestellt. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und leuchtete die Unfallstelle aus. Da die Fahrzeugteile samt Motor mit Getriebe von dem Fahrzeug auf dem Grünstreifen und der Bundesstraße verstreut waren, wurden diese nach der Unfallaufnahme der Polizei beseitigt. Wegen der ausgelaufenen Betriebsstoffe, wurde die Straßenmeisterei und das Umweltschutzamt des Landkreises Northeim verständigt. Die Feuerwehr war mit 18 Einsatzkräften und der Gemeindebrandmeister im Einsatz. Während des Einsatzes war die Bundesstraße in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt.

Text und Fotos: Horst Lange, Pressesprecher Kreisfeuerwehr Northeim