Schnellfahrstrecke – Personensuche

Datum: 2. April 2016 
Alarmzeit: 9:03 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 57 Minuten 
Art: Einsatzalarm Hilfeleistung 
Fahrzeuge: KdoW, HLF 20/16, RW 2 
Weitere Kräfte: GW-Bahn 


Einsatzbericht:

Alarmierung zu einer Personensuche auf der DB-Schnellfahrstrecke Hannover-Göttingen, nachdem der Lokführer eines ICE einen Aufprall wahrgenommen hatte. Der Zug war nach einer Notbremsung in Höhe der Leinemühle Hillerse zum Stehen gekommen. Durch Feuerwehr und Rettungsdienst wurden die Bahnstrecke und die Bahnböschungen zwischen den Kiesseen und dem Standort des Zuges abgesucht. Im Rahmen der Suche wurde ein Aufprallpunkt mit zahlreichen Vogelfedern aufgefunden. Da offenbar mehrere Wildgänse vom Zug erfasst wurden, wurde die Personensuche daraufhin beendet.