Suterode – Gebäudebrand

Datum: 22. März 2019 
Alarmzeit: 4:33 Uhr 
Art: Nbl. Hilfe SoKFZ FTZ DLK 
Einsatzort: Suterode, Gemeinde Katlenburg-Lindau 
Fahrzeuge: DLA(K) 23/12, TLF 20-40 SL 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Katlenburg, Feuerwehr Lindau, Feuerwehr Suterode, Feuerwehr Wachenhausen 


Einsatzbericht:

Suterode / Gemeinde Katlenburg-Lindau (hl)  In der Nacht zum Freitag den 22.03.2019 gegen 04:30 Uhr wurde ein Anwohner durch Knallgeräusche und Feuerschein auf einen Brand in der Bergstraße in Suterode aufmerksam und verständigte über den Notruf Feuerwehr und Polizei. Die Leitstelle in Northeim alarmierte über Sirene und Digitale Funkmeldeempfänger die Feuerwehren Suterode, Katlenburt, Wachenhausen, Berka und Northeim. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte eine Werkhalle einer Tischlerei in voller Ausdehnung. Die etwa 90 Einsatzkräfte darunter Kreisbrandmeister Bernd Kühle und der Gemeindebrandmeister Sven Helmold konnten mit Unterstützung der Drehleiter aus Northeim und 5 C- Rohre sowie das Wenderohr der Drehleiter ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude, einer Fahrzeughalle und dem dazugehörigen Bürotrakt verhindern. Ein Mitarbeiter der in der Nachbarschaft wohnt, konnte die Firmenfahrzeuge noch rechtzeitig aus der Fahrzeughalle herausfahren. Die Werkhalle mit den darin befindlichen Maschinenpark und Inventar wurde fast vollständig zerstört. Der Eigenschutz der Einsatzkräfte wurde durch das Deutsche-Rote-Kreuz Northeim sichergestellt.  Weiterhin hatte die Ortsfeuerwehr Wachenhausen ein Zelt zur „Einsatzstellen Hygiene“ aufgestellt, wo die persönliche Schutzausrüstung und  verschmutzten Gerätschaften der Einsatzkräfte gesammelt und einzeln eingepackt wurden. Personen wurden nicht verletzt. Die Schadenshöhe wird von der Polizei auf 500.000 € geschätzt. Wegen der Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Kurzbericht und Fotos: Horst Lange, Kreisfeuerwehr Northeim