Untere Straße – Unterstützung für Rettungsdienst

Datum: 10. Juni 2017 
Alarmzeit: 10:33 Uhr 
Art: Einsatzalarm Sokfz DLK 
Fahrzeuge: KdoW, DLK 23/12 


Einsatzbericht:

Kurzbericht:
Die Schwerpunktfeuerwehr Northeim wurde am 10.06.2017 um 10:33 Uhr über Digitale Funkmeldeempfänger für den Northeimer Rettungsdienst zu einer Amtshilfe alarmiert. In einer Straße in Northeim wurden der Rettungsdienst und die Notärztin zu einer akuten Erkrankung gerufen. Nach der Behandlung in der Wohnung durch die Notärztin, sollte der Abtransport in den Rettungswagen stattfinden. Da die Wohnung der Frau im 2. Obergeschoß des Hauses war und das Treppenhaus für die Krankentrage zu eng war, entschloss sich der Rettungsdienst die Feuerwehr mit der Drehleiter anzufordern. Der Brandmeister vom Dienst und drei Feuerwehrleute wurden alarmiert und fuhren mit einem Kommandowagen und der Drehleiter des Landkreises zur Einsatzstelle. Nachdem die Drehleiter an das Haus und dem Fenster angeleitert hatte, wurde die Krankentrage mit der Patientin auf das Tragegestell des Korbs geschoben und verriegelt. Ein Feuerwehrmann, der auch Rettungsassistent ist, begleitete die Patientin im Korb bis der Korb auf der Erde war. Danach wurde die Trage von dem Rettungsdienst und den Feuerwehrleuten vom Korb genommen und in den bereitstehenden Rettungswagen gebracht. Für die Zeit des Einsatzes wurde die Straße für den Verkehr von dem Kommandowagen abgesperrt.

Kurzbericht und Fotos: Horst Lange, Pressesprecher Kreisfeuerwehr Northeim