GW-L (Florian Northeim 20-64-10)

Der Gerätewagen ist ein Feuerwehrfahrzeug, das zum Bereitstellen von Geräten und Ausrüstung bei Bränden und technischen Hilfeleistungen eingesetzt wird.

Funkrufname:

Florian Northeim 20-64-10                           

 

Besatzung:

1:2 (Truppbesatzung)

 

Aufgaben:

Zuführen von zusätzlichem Material zu Einsatzstelle

Einfache Dekontamination von Einsatzkräften (Atemschutzgeräteträger)

 

Technische Daten:

Erstzulassung:                        2008

Fahrgestell:                             Iveco 65E18

Motorleistung:                      130 kW/177 PS

Straßenantrieb

Aufbau:                                    Magirus

Sonstiges:                               Lichtmast mit zwei Scheinwerfern, Ladebordwand mit einer Tragkraft von 1.000 kg

Beladung im Aufbau:

  • 12 Atemschutzgeräte
  • Atemschutz-Sicherheitstrupptasche
  • Sechs Handfunkgeräte
  • Sechs Handscheinwerfer
  • Vier Atemschutzüberwachungstafeln
  • Getränke für Atemschutzgeräteträger
  • Powermoon
  • Schleifkorbtrage
  • Zwei Motorsägen mit Schnittschutzkleidung
  • Selbstaufblasendes Schnelleinsatzzelt mit Zubehör
  • Notfallkofferpumpe (pneumatisch betriebene Umfüllpumpe für kleinere Flüssigkeitsmengen)
  • Trainingsanzüge
  • Materialien für die Dekontamination von Atemschutzgeräteträgern

Je nach Einsatzart können folgende Rollcontainer zugeführt werden:

  • Rollcontainer 1: Bindemittel, Straße und Gewässer.
  • Rollcontainer 2: 28 Reserveatemluftflaschen.
  • Rollcontainer 3: Stromerzeuger 8,5 kVA; fest montierter pneumatischer Lichtmast mit zwei 1.000-Watt-Scheinwerfern; Stativ; Kabeltrommeln.
  • Rollcontainer 4: Elektrischer Überdrucklüfter; Schnittschutzkleidung; Zubehör für Powermoon; Stativ; Absicherungsmaterial.
  • Rollcontainer 5: Elektrische Tauchpumpe, Förderleistung 380 L/min.; elektrische Tauchpumpe, Förderleistung 640 L/min.; div. Druckschläuche.
  • Rollcontainer 6: Elektrische Tauchpumpe, Förderleistung 600 L/min.; Wassersauger.